Aktuell

Interforst GmbH besichtigt Tubex-Werk in Cardiff

11.07.2009

Zusammen mit Dr. Hammer vom deutschen Forstverein besichtigte die Geschäftsleitung der Interforst GmbH das Werk Fa. Tubex in Cardiff ( Wales ). Dabei fanden Gespräche mit englischen Förstern statt und verschiedene Flächen konnten besichtigt werden. Die Fa. Tubex stellt spezielle Wuchs- und Schutzhüllen für Forst-Kulturen her.

Wuchs- oder Schutzhüllen wurden in den späten 1970er Jahren in Großbritannien durch die Zusammenarbeit von Tubex Ltd. und der britischen Forstbehörde entwickelt. Das Hauptziel damals war, die Wiederbewaldung Großbritanniens zu unterstützen, nachdem
sich die Waldbestände während der industriellen Revolution stark dezimiert hatten. Die Philosophie der Wuchshüllen ist zwischenzeitlich in einer Reihe von Ländern auf der ganzen Welt anerkannt und übernommen worden. Auf dem Gebiet des Einzelschutzes ist Tubex Marktführer geworden.
Wuchshüllen verbessern das Wachstum der Pflanze und schützen sie gleichzeitig vor äußeren Gefahren. Dadurch haben Wuchshüllen einen direkten Einfluss auf die Qualität sowie auf die Kosten der Wiederaufforstung und Kulturpflege. Auch die Interforst GmbH setzt die Hüllen bei Bepflanzungen ein.

>> Aktueller Prospekt von Tubex (PDF: 485 KB)

Das kulturelle Highlight auf dem Weg zur Firma war ein Abstecher zu Stonehenge!

Werksbesichtigung der Fa. Tubex Werksbesichtigung Tubex durch die Interforst GmbH
Werksbesichtigung der Fa. Tubex Werksbesichtigung der Fa. Tubex
Werksbesichtigung der Fa. Tubex Werksbesichtigung der Fa. Tubex
Werksbesichtigung Tubex durch die Interforst GmbH Werksbesichtigung Tubex durch die Interforst GmbH
Werksbesichtigung Tubex durch die Interforst GmbH Werksbesichtigung Tubex durch die Interforst GmbH

 

Zurück