Aktuell

Erfolgreiche Baumpflanzungen mit Tubex Wuchshüllen

07.12.2009

Tubex Wuchshüllen bieten die besten Voraussetzungen für die Entwicklung von zukünftig soliden Wäldern.

Tubex Wuchs- und SchutzhüllenKirchzell, Deutschland, 30. November 2009 – Nachdem die Firma Tubex seit fast zehn Jahren auf dem deutschen Markt präsent ist, wurde die Wuchshülle als eine innovative Lösung, das Wachstum zu verbessern und gleichzeitig vor äußeren Einflüssen zu schützen, eingeführt. Ihr ist es zu verdanken, dass Pflanzenhüllen eine direkte Auswirkung auf Qualität und Kosten von Aufforstungen haben. Obwohl die Firma Tubex ihren Sitz in Süd-Wales in Großbritannien hat, hat sie einen sehr zielgerichteten Fokus auf Deutschland da sie eng mit deutschen Unternehmen und Forschern im Forstbereich zusammenarbeitet um dem deutschen Forstsektor einen bestmöglichen Service bieten zu können. Die Interforst GmbH ist der neuste Tubex-Vertriebspartner in Deutschland.

Tubex Wuchs- oder Schutzhüllen wurden in Großbritannien in den späten siebziger Jahren im Rahmen einer Zusammenarbeit der Firma Tubex Ltd. und der britischen Forstkommission entwickelt. Das Ziel damals war die Wiederaufforstung Großbritanniens dessen Baumbestände durch die Industrierevolution deutlich verringert wurden. Seither fand das Stammschutzkonzept Anerkennung und wurde in verschiedenen Ländern auf der ganzen Welt übernommen. Tubex ist Markführer auf dem Gebiet des Jungbaumschutzes.

Der Jungbaumschutz ist vorteilhafter als eine Umzäunung, besonders in windigen Regionen oder Gebieten mit einer großen Anzahl von Wildschweinen ist es sehr schwierig, den notwendigen Schutz mit Hilfe von Zäunen sicherzustellen. Dies gewährleistet die Wuchshülle, die als äußere Wand vor Wind und Wildschaden schützt.

Die Tubex Wuchshülle für Bäume und Sträucher ist in verschiedenen Größen und Durchmessern erhältlich um vor Wildschäden (von Nagern bis hin zu Rotwild) zu schützen. Der Stammschutz ist rund, stabil und besteht aus einer Polypropylen-Doppelwand. Die Schutzvorrichtung wird von einem unbehandelten Akazienstab aufrechterhalten. Belüftungslöcher regulieren das Innenklima und eine Laserlinie dient als Sollbruchstelle. Das so geschaffene Mikroklima bietet optimale Voraussetzungen für die Entwicklung und verbessert das Anwachsen der Pflanzen.

Das Tubex Model, das in der deutschen Forstwirtschaft hauptsächlich verwendet wird, ist Ventex. Diese patentierte Tubex Wuchshülle ist in Europa am bekanntesten. Tubex Ventex setzt seinen Schwerpunkt auf die Optimierung des Stammdurchmessers und des Biomassezuwachses. Die Schutzhülle bringt die Parameter Luftausgleich (überwiegend CO2), Luftfeuchtigkeit und Lichteinstrahlung in ein Gleichgewicht und schafft so optimale Wachstumsbedingungen. Die veränderten Attribute wurden durch Belüftungslöcher in speziellen Größen und Positionierungen, einer veränderten Röhrenfarbe und einer bestimmten Lichtdurchdringungsintensität erzeugt.

Aufgrund der gebotenen Vorteile erfreuen sich die Schutzhüllen in Deutschland zunehmender Beliebtheit. Es gibt mehrere gute Gründe warum Tubex Wuchshüllen in der Forstwirtschaft benutzt werden:

  • Erfolgreiche Kultivierung von kleinen Pflanzen, sehr hohe Anwurzelungswahrscheinlichkeit
  • Natürliches Wurzelwachstum, kein Wurzelschnitt im Pflanzbeet
  • Beschleunigung des Biomasse- und des Höhenzuwachses
  • Schutz gegen konkurrierende Pflanzen und Wildschäden
  • Keine Umzäunung, die Pflanzfläche steht dem Wild weiterhin zum äsen zur Verfügung
  • Rentabler als umzäunte Anpflanzung
  • Geringerer Arbeitsaufwand
  • Im Fall größerer Katastrophen: kleinere (jüngere) Pflanzen sind leichter auf dem Markt erhältlich
  • Mit einer nachweislichen Erfolgsgeschichte von über 20 Jahren bei Laub- sowie Nadelbäumen

Außerdem bleibt, aufgrund der Tatsache, dass weniger Pflanzen pro Hektar gepflanzt werden, mehr Raum für die Entwicklung einer artenreichen natürlichen Vegetation, was nicht nur aus ökologischer Sicht von Vorteil ist sondern auch aus dem Blickwinkel der Jagdinteressen. Die Chancen, dass sich ein richtiger Mischwald entwickelt, werden verbessert. Die Vermeidung intensiver Abholzung und konsequentes Hinterlassen von Totholz hat einen bedeutenden ökologischen Nutzen.
Ein weiterer positiver und sehr flexibler Anwendungsbereich ist der Einsatz der Hüllen bei natürlicher Regeneration und Rekultivierung. Das ist wohl die kostengünstigste Methode um das natürliche Potential des Waldes optimal zu nutzen.
Seit ihrer Gründung richtet die Firma Tubex ihren Fokus ganz auf Produkte, die die Etablierung junger Pflanzen fördern und deren Wachstum stärken. Der Tubex Slogan - „fortschrittliches Wachstum“ – veranschaulicht perfekt den Effekt, den Tubex Produkte erzeugen und definiert den Tubex Ethos.

Für weitere Informationen oder zum Anfordern von Mustern, richten Sie sich bitte an:

Ansprechpartner: Karl-Heinz Hess
Firmenname: Interforst GmbH
Telefon: 09373-902501, 0175-4324100
Fax: 09373-902591
Email: k(dot)hess(at)hess-forst(dot)de
Homepage: www.interforst.net


E N G L I S H :

Successful Tree Plantations with Tubex Tree Shelters

Tubex tree shelters provide the main prerequisites for the development of stable forests in the future

Kirchzell, Germany, 30 November 2009 — Tubex has been a presence on the German market for almost a decade, when they introduced tree shelters as an innovative solution to improve plant growth at the same time as protecting them from external hazards. Thanks to this, plant shelters have a direct impact on the quality and costs of reafforestation. Although based in South Wales, UK, Tubex has a very localized approach to Germany as it works closely with German companies and researchers specializing in forestry, in order to provide the best service possible to the German forestry sector. Interforst GmbH is the newest Tubex distributor in Germany.

Tubex plant or protective shelters were developed in Great Britain in the late 1970s on the basis of the collaboration between Tubex Ltd. with the British Forestry Commission. The aim at that time was to support the reafforestation of Great Britain after tree stocks had been considerably depleted during the Industrial Revolution. Since then the tree shelter concept has gained recognition and has been adopted in several countries throughout the world. Tubex has become the market leader in the area of individual protection.

Individual protection is always more advantageous than fencing, especially in windy areas or where there are high numbers of wild boars, where it is very difficult to ensure that fences provide the necessary protection. This is provided by the tree shelter which acts as a physical barrier against wind and damage caused by animals.

Tubex tree shelters are available in various sizes and diameters for shrubs and trees as protection against damage by wild animals (from rodents to red deer). Tree shelters have a round stable shape and are made of twin-walled polypropylene. The shelter is supported by a wooden stake made of untreated acacia. Ventilation holes adjust the interior climate and a laser line acts as a predetermined breaking point. A microclimate is created, which provides an optimum environment for development and improves the establishment of the plants.

The main Tubex product used in German forestry is Ventex, a patented product and the most popular Tubex tree shelter in Europe. Tubex Ventex has added focus on optimizing stem diameter and plant biomass. This tree shelter improves growing conditions for trees by modifying the traditional tree shelter balance of air (primarily CO2), air humidity and light to produce ‘optimum’ growing conditions where these elements are in ‘equilibrium’. These modified conditions are produced by especially sized and positioned ventilation holes, a modified tube colour and light transmission profile.
Tree shelters are increasingly popular in Germany for their benefits; there are several good reasons why Tubex tree shelters are used in forestry:

  • Successful cultivation of small plants;
  • highly successful rooting rates;
  • Natural root growth; no undercutting;
  • Speed up biomass production and height increment.
  • Protect against competing flora and animal damage;
  • No fencing; the cultivation area remains a grazing area for wild animals;
  • More cost effective than fenced cultivation;
  • Require less manual labor;
  • In the event of major disasters: smaller (younger) plants are easier to acquire on the market;
  • With a proved track record of more than 20 years for deciduous and many coniferous tree species;

Also, due to the fact that fewer plants are planted out per hectare, enough space remains for a variety of accompanying flora to develop, which is an advantage from an ecological perspective as well as from the point of view of hunting interests. The chances of a real mixed forest being established are increased. The avoidance of intensive clearance and the consequent leaving of deadwood have significant ecological benefits.
Another positive, very flexible, field application is using the shelters in natural regeneration and restoration. This is arguably the most cost effective method of ensuring the optimum utilisation of the natural potential of the forest.
Since it was established, Tubex has focused on products that are all intended to improve the establishment of young plants and to encourage their growth. The Tubex strap line - “Advancing Growth” – perfectly illustrates the effect of Tubex products do and defines the Tubex ethos.

For additional information or to obtain samples of products, please contact:
Contact Person: Karl-Heinz Hess
Telephone Number: 09373-902501, 0175-4324100          
Fax Number: 09373-902591
Email Address:  k(dot)hess(at)hess-forst(dot)de        
Web site address: www.interforst.net
 

Zurück